WIR SIND MIT LEIB UND SEELE DEM KARNEVAL VERFALLEN!  KARNEVALSAUSSCHUSS DER STADT RATINGEN E.V. Sessionsarchiv: Die jeweils  “Fünfte Jahreszeit”  im Rückblick. Insignien einer fröhlich und jecken Regentschaft im Ratinger Karneval.
Alexander I. und Gaby III. Das Ratinger Prinzenpaar der Session 2013 Alexander Arenz wurde am 24. Juni 1986 in Ratingen geboren. Nach seinem Schulabschluss 2003 beginnt er seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klima. Nach dem Grundwehrdienst ist er seit 2008 bei der Firma Heiko Balster als Geselle angestellt und ab 2009 besucht er abends die Meisterschule. Heimisch fühlt sich Alexander auch im Sommerbrauchtum. 2000 tritt er in die Jungschützenkompanie der St. Sebastianus-Bruderschaft Tiefenbroich ein. 2010 wurde er Mitglied in der Hubertuskompanie und im Tambourcorps Tiefenbroich. In seiner Schützenzeit ist er bisher zweimal Kronprinz der Bruderschaft sowie Bezirkskronprinz gewesen. 2012 hat er „den Vogel dann abgeschossen“ und wurde Bruderschaftskönig. Im Karneval aktiv ist Alexander seit 2001 mit Eintritt in die Prinzengarde der Stadt Ratingen ROT- WEISS. Dort engagierte er sich in vielen Bereichen, wobei seine wichtigste Arbeit sicherlich die des Kommandeurs ist. Mit viel Herzblut setzt er sich für die Belange seiner Prinzengarde ein. Gaby Heuwind wurde am 1. Februar 1984 in Ratingen geboren. Nach dem Abitur 2003 absolvierte sie die Ausbildung zur Fachfrau für Systemgastronomie im Mongo´s in Düsseldorf und stieg dann in den elterlichen Betrieb, dem Restaurant Kaisershaus in Hubbelrath, ein. Mit dem Karnevalsvirus wurde Gaby schon früh infiziert. Am 03. März 1984 (einem Karnevalssamstag) wurde sie mit „Karnevalswasser“ getauft und bekam den ersten Kontakt mit den Ratinger Narren, als ihr Vater Johannes Heuwind 1986 dieSchirmherrschaft beim RAKIKA übernahm. Der Weg zur Prinzengarde ROT-WEISS war dann nicht weit und seit 1987 ist Gaby dort aktiv in der Tanzgarde. Kennengelernt haben sich beide in der Prinzengarde und arbeiten dort zusammen an der Organisation der verschiedenen Veranstaltungen. In diesem Jahr möchten sie als Prinzenpaar den Ratinger Karneval in all seinen Facetten kennenlernen und miterleben, wie in den Vereinen das Ratinger Brauchtum erhalten und und an kommende Jecken weitergereicht wird. Damit es auch in 111 Jahren noch Ratinger gibt, die sagen können: Mer sin jeck jebore!